Herzkreislauf- und Bluthochdruckerkrankungen

Zu den bekanntesten Herz und Gefäßerkrankungen gehören Krankheiten, wie Schlaganfall, Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz und weitere. Jedes Jahr erleiden vielen Millionen in Deutschland lebende Menschen an verschiedenen Herzerkrankungen. Oftmals ist der Krankheitsverlauf asymptomatisch und sorgt selten für Beschwerden. Dennoch müssen „Herzprobleme“ nach Möglichkeit präventiv ausgeschlossen werden, da sie Anzeichen ernsthafter Erkrankungen sind und somit die Lebensqualität erheblich einschränken können. Wenn das Problem allerdings nicht mehr vermieden werden kann, ist die rechtzeitige Diagnose und Therapie dieser Anomalie von hoher Bedeutung für Ihre Gesundheit – denn nur rechtzeitig und richtig diagnostiziert und therapiert können Patienten trotz dieser Erkrankungen ein würdiges Leben bis ins hohe Alter genießen.

In unserer Praxis am Kopernikusplatz 13 in Nürnberg stehen wir Ihnen bei allen medizinischen Maßnahmen im Kampf gegen jegliche Herzkrankheiten zur Seite und können Sie durch jahrelange Erfahrung kompetent versorgen.

 

SCHLAGANFALL

In Deutschland erleiden jährlich fast 300.000 Menschen einen Schlaganfall. In mehr als 80% der Fälle liegt diesem Krankheitsbild eine ischämische Ursache (Durchblutungsstörung) zugrunde liegt.

Um langfristige Folgen auszuschließen, ist im Fall der Fälle schnellstmögliches Handeln unerlässlich. Im Kampf gegen diese Erkrankung – wie bei allen chronischen kardiovaskulären Erkrankungen – ist die richtige und früh einsetzende Prävention. Bei dieser stehen Ihnen wir Ihnen am Kopernikusplatz 13 zur Seite. Klicken Sie auf „mehr erfahren“ um mehr über die Definition, die Anzeichen, die Ursachen, möglichen Symptome und Behandlungsmöglichkeiten eines Schlaganfalls zu erfahren.

mehr erfahren

 

HERZRHYTMUSSTÖRUNGEN

Das Krankheitsbild der Herzrhythmusstörung bezeichnet die Anomalie des Herzens, wenn dieses entweder zu langsam, zu schnell oder unregelmäßig schlägt. Über 15 Millionen Menschen leiden in Deutschland zumindest zeitweise an einer Herzrhythmusstörung. Dieser „Taktfehler“ kann ein Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung sein bzw. eine Reihe seriöser Erkrankungen – bis hin zum Tod – hervorrufen.

Im Kampf gegen diese Erkrankung – wie bei allen chronischen kardiovaskulären Erkrankungen – ist die richtige und früh einsetzende Prävention. Bei dieser stehen Ihnen wir Ihnen am Kopernikusplatz 13 zur Seite. Klicken Sie auf „mehr erfahren“ um mehr über die Definition, die Anzeichen, die Ursachen, möglichen Symptome und Behandlungsmöglichkeiten einer Herzrhythmusstörung zu erfahren.

mehr erfahren

 

HERZISUFFIZIENZ (HERZSCHWÄCHE)

Schon seit Jahren ist die Herzinsuffizienz der häufigste Krankheitsgrund für stationäre Klinikaufenthalte in Deutschland: Zwischen 2000 und 2019 nahm die Zahl der PatientInnen um ca. 40 Prozent zu. Insgesamt fast 500.000 Krankenhausaufenthalte entfielen im Jahr 2019 auf PatientInnen mit einer Herzinsuffizienz. Zwischen 1995 und 2015 kam es zudem zu fast 100% mehr Krankenhausaufnahmen aufgrund von Herzrhythmusstörungen. Grund dafür sind einerseits verbesserten Diagnostik und Therapie, aber auch die immer älter werdende Bevölkerung, sowie ungesunder Lifestyle und nicht zuletzt schlechte Genetik.

Unbehandelt kann die Erkrankung eine Reihe schwerwiegender und lebensbedrohlicher Komplikationen und letztlich zu einem Multiorganversagen führen. Mit akkurater Diagnostik und Therapie können die ungünstigen Prognosen allerdings vermieden oder abgemildert werden. Die erfahrene Fachärztin für Allgemeinmedizin Yuliya Belyavskaya steht Ihnen bei diesem Problem mit ihrer langjährigen Kompetenz zur Seite.

Klicken Sie auf „mehr erfahren“ um mehr über die Definition, die Anzeichen, die Ursachen, möglichen Symptome und Behandlungsmöglichkeiten einer Herzinsuffizienz zu erfahren.

mehr erfahren

 

HERINFARKT

Zwar sind Herz-Kreislauferkrankungen in Deutschland nach wie vor Todesursache Nummer eins. Die Sterblichkeit aufgrund von Herzinfarkten ist jedoch seit Jahren rückläufig. So starben zu Beginn der neunziger Jahre durchschnittlich noch nahezu dreimal so viele Menschen an einem Infarkt wie 2016. Als Gründe für den Rückgang der Mortalität werden vor allem infrastrukturelle Verbesserung in der Rettungskette sowie Fortschritte in Diagnostik und Therapie gesehen, aber auch gesellschaftliche Veränderungen wie eine gesündere Lebensweise und bewusstere Konsumgewohnheiten.

Männer sind anfälliger gegenüber Herzinfarkten und erleiden diese durchschnittlich öfter und früher als Frauen; im Schnitt sterben etwa viermal so viele Männer als Frauen an den Folgen eines Herzinfarkts. Als mögliche Ursachen für einen Herzinfarkt gelten neben der ungesunden Lebensweise vor allem auch genetische und hormonelle Voraussetzungen. Für eine erfolgreiche Prävention dieses Problems spielen daher verschiedene Kriterien eine wichtige Rolle. Aber vor allem auch nach einem erlittenen Herzinfarkt ist adäquate medizinische Überwachung von wichtigster Bedeutung – um die Langzeitfolgen abzumildern und einem weiteren Herzinfarkt vorzubeugen. In unserer Praxis am Kopernikusplatz 13 therapieren und diagnostizieren wir täglich dieses Krankheitsbild und stehen im Falle einer Überweisung in ständiger Verbindung mit kompetenten Kardiologen.

Klicken Sie auf „mehr erfahren“ um mehr über die Definition, die Anzeichen, die Ursachen, möglichen Symptome und Behandlungsmöglichkeiten eines Herzinfarkts zu erfahren.

mehr erfahren

 

ARTERIOSKLEROSE

Arteriosklerose (Arterienverkalkung, Atherosklerose) ist eine häufige Gefäßerkrankung, bei der sich die Arterien durch krankhafte Ablagerungen verengen und verhärten. Sie zeichnet sich durch ein chronisches Fortschreiten sowie durch Verdickung und Elastizitätsverlust der Gefäße aus. Eine Arteriosklerose kann in allen Arterien des Körpers entstehen – abhängig davon, welche Risikofaktoren vorliegen. Am häufigsten betroffen sind allerdings die Gefäße des Herzens, die Halsarterien und die Aorta.

Mit fortgeschrittener Arteriosklerose gelten viele kardiovaskuläre Erkrankungen wie der Herzinfarkts oder der Schlaganfall als vorprogrammiert. Die Herz- und Blutgefäße betreffenden Krankheiten bilden zusammen gerechnet die häufigste Todesursache der Welt.

Die Prävention oder frühzeitige Diagnose einer bestehenden Arteriosklerose ist für Ihre langfristige Gesundheit daher essentiell. Die eigentliche Ursache dieser chronisch degenerativen Erkrankung kann bisher noch nicht geheilt werden. Richtige Medikation, sowie gesunder Lebensstil und ausgewogene Ernährung sind die einzigen lebenserhaltenden Säulen bei einer bereits bestehenden Arteriosklerose. Wie Sie sich denken können ist die beste Therapie jedoch die erfolgreiche Prävention und die frühzeitige Erkennung Ihrer individuellen Risikofaktoren.

Ob es bei Ihnen um die Beratung zur Prävention oder um die Therapie dieses Problems geht – Fachärztin Yuliya Belyavskaya steht Ihnen bei allen medizinischen Maßnahmen im Kampf gegen die Arteriosklerose zur Seite. Klicken Sie auf „mehr erfahren“ um mehr über die Definition, die Anzeichen, die Ursachen, möglichen Symptome und Behandlungsmöglichkeiten der Arteriosklerose zu erfahren.

mehr erfahren

 

BLUTHOCHDRUCK (HYPERTONIE)

Etwa jede/jeder Vierte hat einen zu hohen Blutdruck, im höheren Lebensalter ist es sogar jede/jeder Zweite. Zahlreiche Studien zeigen, dass insbesondere ein ungesunder Lebensstil bei eventuell erblicher Veranlagung die Entstehung von Bluthochdruck begünstigt. Vor allem die Risikofaktoren wie passiver Alltag, ungesunde Ernährung, Übergewicht und Stress sind durch Ihr eigenes Handeln veränderbar. Ein dauerhaft zu hoher Blutdruck in den Arterien ist für unser Herz, Gehirn, Aorta und große Arterien sowie Nieren gefährlich. Nur bei normalen oder niedrigen Blutdruckwerten bleiben die Gefäße elastisch und durchgängig.

Bluthochdruck verursacht keine Schmerzen und oft lange Zeit auch keine anderen Symptome. Darum wird der zu hohe Druck von den Betroffenen oft erst sehr spät wahrgenommen. Das wiederum bringt ernsthafte Gesundheitsrisiken mit sich. Unsere tägliche Aufgabe ist es, den Bluthochdruck frühzeitig bei unseren PatientInnen zu erkennen und so bestmöglich zu normalisieren. Nur so können wir Ihre Lebenserwartung und Lebensqualität verbessern und steigern.

Klicken Sie auf „mehr erfahren“ um mehr über die Definition, die Anzeichen, die Ursachen, möglichen Symptome und Behandlungsmöglichkeiten des Bluthochdrucks (Hypertonie) zu erfahren.

mehr erfahren

 

Yuliya Belyavskaya & Dr. Med. Thomas Remold
Kopernikusplatz 13
90459 Nürnberg


0911 44 65 40 0911 44 25 96 info@hausarztpraxis-kopernikusplatz.de


Sprechzeiten
Mo Di Mi Do Fr *Nach Vereinbarung

Kontakt

Anruf E-Mail Anfahrt Zeiten Kontakt­formular

Vorbestellen

Service

Video­sprechstunde Anamnese­bogen Rezept anfordern Überweisung anfordern Downloads

Social Media

Instagram

Sprechzeiten

Mo Di Mi Do Fr *Nach Vereinbarung

Webseite übersetzen

Tippen Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Übersetzungs-Tool zu laden.

Mit dem Laden der Inhalte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung vom Google Übersetzer.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hinweis: Die Übersetzungen sind maschinelle Übersetzungen
und daher nicht zu 100 Prozent perfekt.

Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Webseite übersetzen

Tippen Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Übersetzungs-Tool zu laden.

Mit dem Laden der Inhalte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung vom Google Übersetzer.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hinweis: Die Übersetzungen sind maschinelle Übersetzungen
und daher nicht zu 100 Prozent perfekt.