0911-446540

Kopernikusplatz 13, 90459 Nürnberg

AKTUELLES

Impfung gegen COVID-19

Für die Impfung gegen COVID-19 stehen uns aktuell die Impfstoffe von BioNTech, Moderna und Johnson&Johnson zur Verfügung.

Bei Johnson&Johnson ist nur eine Impfung erforderlich, es wird aber eine Auffrischimpfung mit BioNTech empfohlen. Wenn Sie sich bei uns gegen COVID-19 impfen lassen wollen, dann vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin.

Denken Sie auch an Ihren Impfausweis, damit wir die Impfung darin dokumentieren können.


! WICHTIG !

Bitte melden Sie sich unbedingt bei uns ab, wenn Sie zwischenzeitlich eine Impfung erhalten oder sich mit COVID-19 infiziert haben.



Bleiben Sie gesund
Ihr Praxis-Team

Eine echte Virusgrippe (Influenza) ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die im schlimmsten Fall zum Tod führen kann. Noch ist die „große“ Grippewelle dieses Jahr ausgeblieben, daher gilt: eine Grippeimpfung ist immer noch möglich.
Insbesondere Menschen mit chronischen Erkrankungen (Diabetes, Asthma, Sklerose etc.), Menschen ab 60 Jahre, medizinisches Personal sowie Schwangere sollten sich impfen lassen, da bei diesen Bevölkerungsgruppen ein erhöhtes Risiko besteht, dass die Erkrankung schwerwiegende gesundheitliche Folgen hat. Schwangere Frauen mit einer Grunderkrankung sollten sich ab dem ersten Schwangerschaftsdrittel impfen lassen, ansonsten ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel. Die Impfung ist nach zehn bis 14 Tagen wirksam.
Wer sich gegen die Grippe impfen lassen möchte, kann einfach während der Sprechzeiten ohne Termin in unsere Praxis kommen.

LEISTUNGEN IM GEBIET DER MEDIZINISCHEN ÄSTHETIK

Zusätzlich zur Fachrichtung Allgemeinmedizin ist Yuliya Belyavskaya seit 2018 praktizierende Fachärztin im Spezialgebiet der medizinischen Ästhetik. Zertifiziert wurde sie nach einer lanjährigen Fortbildung und der Absolvierung vieler Curriculi und „Hands On Workshops“ bei renommierten Gesellschaften im Bereich der medizinischen Ästhetik, wie z.B. der Deutschen Gesellschaft für Botullinum- und Fillertherapie (DGBT) und Neomeso Anti Aging Solutions.

  • Faltenbehandlung
  • Fettwegspritze
  • Mesotherapie
  • Biorevitalisation
  • Fadenlifting

Unsere Urlaubszeiten für 2021

Frühjahrsurlaub I: 15.02.2021 - 24.02.2021

Frühjahrsurlaub II: 12.04.2021 - 23.04.2021

Sommerurlaub: 02.08.2021 - 20.08.2021

Herbsturlaub: 21.10.2021 - 29.10.2021

Winterurlaub: 27.12.2021 - 31.12.2021

Weiterbildungsassistent (m/w)

Heute Assistenz. Morgen Niederlassung.

Mit der Approbation in der Tasche sind Sie bereit für die Weiterbildung zum Erwerb eines Facharzt-Titels, einer Schwerpunktbezeichnung oder Zusatzbezeichnung im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses. Sammeln Sie wertvolle praktische Erfahrungen und profundes Wissen in unserem lebendigen und vielseitigen Praxisbetrieb.

Die Praxis Yuliya Belyavskaya und Dr. med. Thomas Remold hat ihren Ursprung vor mehr als 60 Jahren und wird seit 2015 von der Fachärztin Yuliya Belyavskaya geleitet. Beratung, Behandlung und Service haben stets den Patientennutzen im Auge und sind immer von besonderer Individualität geprägt. Einen besonderen Schwerpunkt stellt in der Praxis die Prophylaxe dar - “Vorsorge statt Nachsorge" lautet die Philosophie. Ein Erfolgsfaktor liegt im großen Leistungsumfang der Praxis, ergänzt durch unsere persönlichen Schwerpunkte und Zusatzbezeichnungen. Terminfreie Sprechstunden, besonders vertrauliche Patientenbeziehung sowie ein großes ambulantes Leistungsspektrum stellen das Qualitätssiegel der Praxis dar.

Wir bleiben bei Diagnose und Therapie stets auf dem neuesten Stand der Allgemein- und inneren Medizin. Zeichen unseres hohen Qualitätsbewusstseins sind die hierfür kontinuierlich absolvierten Fortbildungen in den verschiedenen Bereichen der Medizin, des Qualitätsmanagements und des Hygienemanagements.

Mit den Ärzten sorgen vier sehr erfahrenen und hervorragend ausgebildeten medizinischen Fachangestellten für den routinierten und reibungslosen Betrieb.

Wir bezahlen über Tarif, bieten gute Aus- und Weiterbildungsbedingungen und, dank hoher Fallzahlen, breite Erfahrungen in der Allgemein- und inneren Medizin - sowohl ambulant als auch häuslich. Bei allem Anspruch an unsere Arbeit legen wir großen Wert darauf, dass jeder im Team Beruf und Privatleben gut vereinbaren kann.

Sie sind interessiert?

Dann lernen Sie uns kennen und profitieren Sie von äußerst breitgefächerten Arbeit in der Praxis. Bei uns gewinnen Sie ein breites Spektrum! Ihr Start bei uns ist jederzeit möglich, auch kurzfristig.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inkl. Lebenslauf und Zeugnissen) per E-Mail oder Post. Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns gerne an.

ELEKTRONISCHE GESUNDHEITSKARTE

SO WIRD SIE IN DER PRAXIS DIGITALISIERT

Liebe Patientin, lieber Patient,
Sie haben eine neue Adresse? Oder hat sich Ihr Versichertenstatus geändert? In solchen Fällen benötigen Sie bislang eine neue elektronische Gesundheitskarte, kurz eGK. Künftig wird das nicht mehr erforderlich sein. Denn die Aktualisierung der Daten erfolgt automatisch beim Besuch einer Arzt-, Zahnarzt- oder Psychotherapeutenpraxis – immer dann, wenn Ihre eGK eingelesen wird und Sie vorher Ihre Krankenkasse über die Änderung informiert haben. Dabei wird auch geprüft, ob die Karte gültig ist.

Den Online-Datenabgleich schreibt der Gesetzgeber so vor. Damit soll auch ein Missbrauch bei der Inanspruchnahme ärztlicher und psychotherapeutischer Leistungen verhindert werden. Dazu werden in den nächsten Monaten sämtliche Praxen an die Telematikinfrastruktur angeschlossen. Die digitale Infrastruktur soll alle Beteiligten im Gesundheitswesen wie Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken und Krankenkassen sicher miteinander vernetzen und die Kommunikation vereinfachen.

Unsere Praxis ist bereits angeschlossen. Wird Ihre Karte bei uns eingelesen, werden die darauf gespeicherten Daten mit den bei Ihrer Krankenkasse hinterlegten Daten automatisiert abgeglichen. Das System prüft, ob Ihre Karte gültig ist und sich Ihre Daten gegebenenfalls geändert haben, weil Sie zum Beispiel umgezogen sind. Dann erfolgt eine Aktualisierung – vorausgesetzt, Sie haben die neue Adresse Ihrer Krankenkasse mitgeteilt. Das ist ganz wichtig.

SO LÄUFT DER DATENABGLEICH AB

  • Ihre eGK wird am Empfang der Praxis in das Kartenlesegerät gesteckt.
  • Jetzt beginnt der Datenabgleich. Die Technik fragt beim Versichertenstammdatendienst der Krankenkasse an, ob die eGK noch gültig ist und ob die darauf gespeicherten Daten aktuell sind. Liegen neue Daten vor, wird die eGK nun aktualisiert. Das geschieht automatisiert; die Praxis gibt keine Daten ein.
  • Sie erhalten Ihre Karte zurück.

Übrigens: Es werden nur die sogenannten Versichertenstammdaten, die auf der eGK gespeichert sind, abgeglichen. Das sind Name, Geburtsdatum, Anschrift, Krankenversichertennummer und Versichertenstatus.

WAS IST, WENN PROBLEME BEIM EINLESEN DER KARTE AUFTRETEN?

Mitunter erhält die Praxis beim Einlesen die Meldung „Karte ungültig“. Dann wird die Karte automatisch gesperrt. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, haben Sie eventuell eine alte Versichertenkarte vorgelegt. Bisher fiel das beim Einlesen der Karte nicht auf. Und Sie wundern sich vielleicht, dass bei Ihrem letzten Arztbesuch noch alles funktioniert hat. Das liegt daran, dass noch nicht in allen Praxen der Online-Datenabgleich möglich ist. Ein Grund kann allerdings auch sein, dass Sie bei der Krankenkasse nicht mehr versichert sind und die Karte deshalb ungültig ist.

Bitte denken Sie deshalb stets daran, Ihre aktuelle Gesundheitskarte mitzubringen. Ihre alte Karte sollten Sie vernichten, sobald Sie eine neue erhalten haben. Dies gilt gerade auch dann, wenn Sie die Krankenkasse gewechselt haben.

Sollten Sie keine neuere elektronische Gesundheitskarte zu Hause haben, nehmen Sie Kontakt zu Ihrer Krankenkasse auf. Der Arzt darf Sie trotzdem behandeln. Nach zehn Tagen darf er die Behandlung privat abrechnen, wenn Sie bis dahin keine gültige eGK vorlegen können. Manchmal erhalten wir beim Einlesen der Karte die Meldung, dass die eGK defekt ist. Bitte wenden Sie sich dann umgehend an Ihre Krankenkasse, um schnellstmöglich eine neue eGK zu erhalten. In diesem Fall kann der Arzt Ihre Behandlung trotzdem abrechnen.

Sollten Sie weitere Fragen zum Datenabgleich oder zu Ihrer eGK haben, ist Ihre Krankenkasse der erste Ansprechpartner.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Praxisteam



(KASSENÄRZTLICHE BUNDESVEREINIGUNG - www.kbv.de)

Allgemein- & Hausärzte
in Nürnberg auf jameda

Impressum   |   Datenschutz